Werber Partner

fabalista logo

Geburtenzahlen rückläufig!

Das Statistische Bundesamt gab bekannt, dass die Geburtenraten rückläufig sind.

Trotz Elterngeld wurden zwischen Januar und November 2008 knapp zwei Prozent weniger Kinder als im Vorjahreszeitraum geboren.

Bisher sind diese Angaben noch vorläufig.

Im Februar hatte Familienministerin Ursula von der Leyen im „Familien Report 2009“ auf einen Anstieg der Geburtenzahlen hingewiesen und ihrer Familienpolitik zugeschrieben.

Angeblich hänge die Geburtenrate auch mit dem Bildungsgrad der Eltern zusammen. Was ist also los in Deutschland? Was hält uns davon ab, Kinder in die Welt zu setzen?

Vermutlich ist der größte Grund das schlechte Betreuungssysthem. Wenn Mutter und Vater gerne ein gewisses finanzielles Niveau erhalten möchten, und beide auch ihren eigenen beruflichen Wünschen und Bedürfnissen nach gehen wollen, dann brauchen sie zuverlässige Betreuung! Und das schon für das Kleinkind… Und wie wir alle wissen, hapert es daran in unserer Bundesrepublik!

Mehr Bildung, mehr Betreuung, aber bloß kein Geld dafür ausgeben! Da hilft auch ein Elterngeld nicht…

andere Meinungen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,612414,00.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/473/461101/text/

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kommentieren ist momentan nicht möglich.