Werber Partner

fabalista logo

Entspannungsgeschichte für Erwachsene: Am Strand

Vorkehrungen:
Für Ruhe sorgen, Telefon aus, keine störenden Einflüsse.

Am Strand

Such dir einen Platz, an dem du es dir gemütlich machst.
Fühle deine Arme und Beine. Nimm wahr, wo sie auf dem Untergrund aufliegen.
Spüre noch einmal, ob du wirklich gemütlich liegst. Wenn nicht, wechsle deine Position ruhig.

Schließe nun deine Augen.

(kurze Pause … um an zu kommen und die Fantasie frei zu lassen)

Heute ist ein wunderschöner Tag.
Du hast dir überlegt, an einem so schönen Tag einen Ausflug an den Strand zu machen.
Du steigst in den Zug und fährst los.
Schließlich kommt er an und du steigst aus.

Du kannst die salzige Luft auf deinen Lippen schmecken.
Und von weitem hörst du das Rauschen des Meeres. (…)

Du machst dich auf den Weg in Richtung des Rauschen.
Du kommst an Dünen vorbei und gehst einen kleinen schmalen Pfad entlag, durch die Dünen hindurch. (…)

Vor dir erstreckt sich ein weiter weißer Sandstrand.
Das Meer ist wunderschön blau und ganz weit. (…)

Du atmest tief ein und riechst die frische salzige Seeluft.
Dein Blick fällt auf deine Füße. Du ziehst deine Schuhe aus und barfuß spürst den
warmen weichen Sand unter deinen Füßen. Du sinkst richtig in ihn hinein. (…)

Langsam gehst du zum Wasser.
Die Wellen fließen in immer dem gleichen Rythmus an den Strand und wieder zurück.
Sie fließen hin, und wieder zurück. Kommen an den Strand gelaufen, und schwappen zurück ins weite Meer.
Hin und her… hin und her. (…)

Auch dein Atem fließt in diesem Rhytmus.
Spürst du deinen Atem?
Auch er geht wie die Wellen hin und her… hin und wieder zurück. (…)

Langsam machst du einen Schritt in das Wasser.
Du fühlst, wie die Wellen deine Haut berühren.
Es ist angenehm kühl und erfrischend.
Du genießt diesen Moment und schaust auf das weite Meer hinaus. (…)

Nun beschließt du, dich ein wenig in den weichen warmen Sand zu legen.
Du machst es dir gemütlich.
Du spürst den warmen Sand unter dir.
Und die Sonne wärmt deine Haut. (…)

Das Rauschen der Wellen ist ganz nah.
Du fühlst dich warm und geborgen.

Dein Körper ist angenehm schwer.
und du bist vollkommen ruhig und entspannt.(…)

(lange Pause von ca. 10 min.)

Schließlich wird es Zeit für dich, wieder nach Hause zu fahren.
Du ziehst deine Schuhe wieder an und schaust ein letztes Mal auf das weite weite Meer. (…)

Nun machst du dich auf die Heimreise.
Gehst den kleinen Pfad durch die Dünen zurück zum Zug.
Fährst mit ihm zuück nach Hause.
Im Zug denkst du noch einmal an deinen schönen Tag am Strand zurück. (…)

Schließlich bist du wieder zurück an diesem Ort.

Komme nun ganz langsam in deinem Thempo hier her zurück und öffne dann deine Augen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Entspannungsgeschichte für Erwachsene: Am Strand, 7.1 out of 10 based on 44 ratings

Kommentieren ist momentan nicht möglich.