Werber Partner

fabalista logo

Amoklauf in Bayern

Nun ist es wieder passiert…
Deutschland starrt geschockt in die Nachrichten.

In einem Gymnasium in Ansbach ist heute Morgen ein 18 jähriger Junge mit einer Axt und Molotowcocktails gestürmt und verletzte zwei Schüler schwer und sieben weitere leicht. Glücklicherweise wurde (bisher) niemand getötet.
Der Schüler, der selbst die 13. Klasse der Schule besuchte, warf 2 Brandsätze in eine achte Klasse.

Die Polizei schoss mehrmals auf ihn und konnte ihn dadurch überwältigen. Er wurde dabei schwer verletzt.
Glücklicherweise waren die Beamten relativ schnell am Einsatzort und konnten so Schlimmeres verhindern.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

2 Kommentare zu „Amoklauf in Bayern“

  • und schon wieder einen traurige geschichte einer gescheiterten persönlichkeit! wann schaltet die regierung endlich und zieht ihre konsequenzen und sucht die ursachen nicht wieder bei den „killerspielen“! wir brauchen aufmerksamere lehrer, die mehr zeit haben sich auf ihre schüler einzulassen! und vor allen dingen müssen wir den kindern, letzendlich sind sie das ja alle noch, ein stärkeres soziales netzwerk bieten! soll heißen, ausbau von jugendzentren, ganztagsschulen, jugendprojekte etc!

    wieviele kinder müssen noch sterben, bis sich endlich etwas ändert??!!!

    Sebastian

    GD Star Rating
    loading...
    GD Star Rating
    loading...
  • Sebastian, da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen! Du sprichst mir aus der Seele! Danke!

    Gruß Melanie

    GD Star Rating
    loading...
    GD Star Rating
    loading...