Werber Partner

fabalista logo

Montags-Buchvorstellung: Oje, ich wachse!

Seit 4 Nächten hat Fritzchen nicht mehr geschlafen. Er ist nun schon 7 Wochen alt. Aber immer, wenn ich ihn in sein Bettchen lege, weint er. Es scheint, als wolle er seit eben diesen 4 Nächten ununterbrochen bei mir sein. Ich muss ihn tragen, tragen, tragen. Aber heute Früh beim Wickeln hat er mich zum 1. Mal richtig angelächelt! So oder so ähnlich ergeht es vielen jungen Müttern und Vätern. Wir rätseln und machen uns Sorgen.

Was ist nur los mit dem Baby? Hab ich etwas falsch gemacht? Ist es krank?

Nein! Denn das Kleine macht grad einen Entwicklungssprung durch!

Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij haben heraus gefunden, dass alle Kinder in den ersten 14 Monaten 8 Entwicklungssprünge durch machen. Diese Sprünge machen sich bei allen Kindern auf ähnliche Weise bemerkbar und zur gleichen Zeit. Darüber haben sie ein wunderschönes Buch geschrieben:

Oje, ich wachse
Von den ersten acht Sprüngen in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können.

Ich kenne kaum eine Mutter, die dieses Buch nicht zu Hause liegen hat.
Mir hat es besonders in den schlaflosen Nächten sehr sehr gut getan. Denn irgendwann wird man nicht nur verzweifelt, sondern auch wütend. Ich hatte das Gefühl, mein Sohn schreit mit Absicht, um mich zu ärgern. Selbstverständlich wusste ich, dass es nicht so ist!!! Aber das Gefühl war trotzdem da. Heulend saß ich nachts um halb 4 auf dem Sofa und wusste nicht mehr weiter.

Der Trost des Buches besteht darin, zu lesen, dass alles normal ist! Die Gefühle sind normal und auch das Verhalten des Babys! Es ist nicht krank! Es ärgert mich nicht!

Aber es braucht mich!
Denn plötzlich, während des Sprungs verändert sich seine Wahrnehmung. Es fühlt sich wie ein Mensch auf dem Mars. Auf einmal ist alles ganz anders. Wo geht man hin, wenn man sich fremd fühlt und Angst hat? Dahin, wo man sich geborgen und sicher fühlt: Mama und Papa!

Es ist der einzig wahre Ratgeber für alle frisch gebackenen Eltern!! (meiner Meinung nach)
Für jeden Sprung wird das Verhalten des Kindes geschildert, sowie die Gefühle und Empfindungen der Eltern. Es wird die Wahrnehmung des Kindes erklärt und es gibt immer einen kleinen Ankreuzkatalog von Dingen, die man beim Kind häufiger beobachten kann. Schließlich geben die Autoren Tipps, wie man mit dem Sprung und der daraus resultierenden neuen Fähigkeiten des Kindes umgehen kann.

Das erstaunliche und zugleich beruhigende ist, dass das was da steht immer irgendwie mit dem übereintrifft, was ich an meinem Sohn erlebe und beobachte.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kommentieren ist momentan nicht möglich.