Werber Partner

fabalista logo

Wenn Babys Zähne bekommen

Die Spucke läuft, die Wangen sind rot, es wird gequängelt und gejammert.

Meißt heißt das; die Zähne kommen!

Manche Kinder bekommen die ersten Zähnchen schon mit 3 Monaten, selten kommen Babys sogar mit einem Zahn zur Welt, andere bekommen ihren ersten Zahn erst mit 11 Monaten.
Und alles ist in Ordnung!

Doch was tun, wenn das Kleine leidet? Wenn die Nächte unerträglich sind?

Oftmal werden Beißringe empfohlen. Die legt man vor Gebrauch in den Kühlschrank (nicht in den Eisschrank! Das ist zu kalt!).
Die Kinder kauen darauf herum, was das Zahnfleisch beruhigt.
Aber auch auf einer Karotte oder bei älteren Kindern ein Wienerwürstchen kanngekaut werden.

Es gibt Gel und Cremes (z.B. Dentinox), die lokal auf das entzündete Zahnfleisch aufgetragen werden, es beruhigen und heilen.

Wenn alles nichts hilft, kommen die Schmerz- und Fiebermittel ins Spiel.  Allerdings empfehlenswert erst bei Säuglingen ab 6 Monaten.
Sehr empfhlenswert ist Nurofen. Den gibts als Saft oder Zäpfchen.
Auch Paracetamol hilft. Meiner Erfahrung nach ist da allerdings die Wirkdauer nicht so lang.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kommentieren ist momentan nicht möglich.