Werber Partner

fabalista logo

Archiv für Juli 2011

Raus aus dem Babyalltag

kind-baby-mutter-Gordon-Ryan-piqs.de

© piqs.de / Gordon Ryan

Vor 10 Monaten bekam ich unser erstes Kind. Am Anfang dachte ich toll, jetzt bist du zu Hause endlich mal eine Auszeit von der Arbeit. Wie heißt es immer so schön: „Nah biste im Erziehungsurlaub?“ Sehr schnell habe ich gemerkt, dass ich von Urlaub meilenweit entfernt bin. Urlaub bedeutete für mich immer mich mit Freunden zum Frühstück in einem Café treffen, Schwimmen oder ins Kino gehen, jetzt bedeutete der “Erziehungsurlaub“ Windeln wechseln, füttern, spazieren gehen, sich ums Haus kümmern usw. Meine Vorstellung von meiner Zeit zu Hause sah anders aus. Doch dann traf ich bei einem Spaziergang eine alte Bekannte und die brachte mich auf eine tolle Idee. Jetzt gehe ich einmal die Woche zum Babyschwimmen und das macht nicht nur mir sondern auch meinem Sohn eine Menge Spaß. Ich sehe andere Mütter und kann mich mit ihnen austauschen und mein Sohn lernt spielerisch das Element Wasser kennen. Außerdem bin ich so noch in eine Aqua- Fitness- Gruppe geklommen, wo nicht alle von Babys reden, weil alle Altersgruppen vertreten sind. Das ist immer eine sehr schöne Abwechslung für mich.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Zahnpflege in der Schwangerschaft

Zahnbürste-Zahnpflege-Zähne-putzen-Zahn-Heinz-Hasselberg-Steinfurt-piqs.de

© piqs.de / Heinz Hasselberg, Steinfurt

Eine gute Zahnpflege ist besonders während der Schwangerschaft sehr wichtig. Da Infektionen im Mundbereich auch die inneren Organe schädigt und zu Frühgeburten führen kann.

Kinder benötigen in den 9 Monaten im Bauch ca. 30 gr Calcium. Da diese aus dem Mutterkörper genommen werden, kann es leicht zu Mangelerscheinungen kommen. In der Schwangerschaft trritt auch häufig Zahnfeischbluten auf. Das kommt daher, dass die Blutmenge sich erhöht und das Zahnfleisch wesentlich sensibler ist als zuvor. Dadurch kann es zu Infektionen kommen. Um das zu vermeiden, können sie einfach viele Milchproduckte zu sich nehmen und regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Noch besser ist es, wenn sie vor der Schwangerschaft zum Zahnarzt gehen und sich auf Schwachstellen im Mundbereich absuchen lassen. Die beste Methode ist es nach dem Verzehr von Schockolade oder anderen Süßigkeiten die Zähne zu putzen, eine weichere Zahnbürste zu nehmen und regelmäßig Mundwasser zu benutzen. Wenn sie all das hier vor- und während der Schwangerschaft beachten, müssen sie sich keine Sorgen um sie und ihr Kind machen.
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Der erste Tag im Kindergarten

Mädchen-Kind-wolke88-piqs.de

© piqs.de / wolke88

Wenn man als Kind von der Mutter geweckt wird, obwohl das nicht üblich ist, weiß man:
Jetzt geht man in den Kindergarten!
Als mein Kind Maximilian zum ersten Mal in den Kindergarten
ging war er ganz aufgeregt und zappelig.
Mir aber war etwas mulmig, denn Maxi wurde langsam
selbstsändig und an dem Schnuppertag hatte ich das Gefühl,
dass er sich etwas unwohl fühlte. Mir gingen Fragen durch den Kopf:
Ist er schon bereit?
Wird er sich einleben? Und Freunde finden?
Ich war froh, dass meine Große auch in dem selben Kindergarten gewesen war und
ich die Betreuerinnen schon kannte.
Auch, dass ich beim Tag der offenen Tür da war beruhigte mich, denn nun kannte ich
schon alles und auch die gefährlichen Stellen. Ich kann anderen Müttern nur
empfehlen ihrem Kind zu vertrauen und nicht allzu viel Angst zu machen.
Selbst wenn uns der Abschied fiel, erzählte mir Maxi danach sehr viel von neuen Freunden.

Als Tipps an andere Mütter:

– Haben sie Vertrauen in ihr Kind.
– Machen sie sich mit dem Gebäude bekannt.
– Zeigen sie nicht wenn ihnen die Verabschiedung schwer fällt, das macht das Kind nur noch unsicherer.
– Gehen sie zum Schnuppertag und zum Tag der offenen Tür.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kleinkinder – Nackt oder lieber mit Badehose – wie prüde ist unsere Gesellschaft inzwischen?

kind-baby-schwimmen-sunnynek-piqs.de_.jpg

© piqs.de / sunnynek

Jeden Sommer stellen sich Eltern immer wieder die gleiche Frage. Sollen sie ihr Kind nackt im Freibad oder am See herumlaufen lassen oder doch lieber in eine Badehose stecken? Ist es anstößig, sein Kind frei von jeder Kleidung herumtollen zu lassen oder ist es prüde, es in eine Hose zu stecken?
Ich würde auf die Fragen wie folgt antworten: Ansichtssache. Jede Mutter und jeder Vater haben mit Sicherheit andere Vorstellungen davon, wie ihr Kind im Sommer gekleidet sein soll.
Ich kann aus Erfahrung sagen, dass ich festgestellt habe, dass Kinder in städtischen Schwimmbädern häufig Badehosen tragen als in dörflichen Gegenden. Es kommt auch stark auf die Erziehung des Elternhauses an. Ist Nacktsein etwas Natürliches oder Peinliches? Eltern, die in diesem Punkt eher liberaler erzogen wurden, haben sicher weniger Probleme, ihr Kind nackt im Bad oder am See spielen zu lassen.
Ich denke, dass die meisten Eltern weniger Probleme damit haben, ihr Kind nackt herumlaufen zu lassen, weil sie prüde sind. Viele Mütter und Väter haben mehr Angst, dass ihr Kind in die Augen eines Pädophilen fällt. Bei diesem Gedanken ist es einem definitiv wohler zumute, wenn man den Sprössling in ein kleines Höschen packt. Ob die „Gefahr“ dadurch aber wirklich gebannt ist, ist eine andere Sache. Ich denke nicht.
Meiner Ansicht nach sollten Kinder ruhig nackt in Schwimmbädern und an Seen spielen dürfen – schließlich müssen sie ihr Leben lang noch oft genug Kleidung tragen, ob sie nun wollen oder nicht.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...