Werber Partner

fabalista logo

Erziehen und Verwöhnen von Kindern – schließt das Eine das Andere aus?

kind-baby-mutter-Gordon-Ryan-piqs.de

© piqs.de / Gordon Ryan

Kaum ein Thema unterliegt so vielen Veränderungen wie das Thema Kindererziehung. Jede Generation hat mehr oder weniger ihren eigenen Erziehungsstil, der oftmals im direkten Zusammenhang mit der jeweilig vorherrschenden Lebenssituation zusammenhängt. Aber auch jede Familie setzt in der Erziehung der Kinder andere Prioritäten. So sind beispielsweise bei der einen Familie strenge Regeln und klare Grenzen ein fester Bestandteil der Kindererziehung, während die Kinder einer anderen Familie besonders verwöhnt werden und sich relativ frei entfalten können.

Die Frage ist nun, welche Erziehungsmethode ist besser und schließt die Eine die Andere aus?

Welche Methode besser ist, das kann niemand beantworten. Solange die Kinder glücklich sind und im sozialen Verhalten nicht negativ auffallen, haben sicherlich beide Prioritäten in der Kindererziehung ihr Vor- und Nachteile.
Wichtig ist nur, dass Erziehen und Verwöhnen im Gleichgewicht zueinanderstehen und die Eltern den Kindern alle wichtigen Grundlagen für das spätere Leben mitgeben und vorleben.

Zusätzlich sollten Eltern nicht vergessen, dass die Prioritäten in der Kindererziehung auch vom Alter des Kindes abhängig sind und regelmäßig überdacht und angepasst werden müssen. Nur dann kann ein Kind richtig entwicklen und sein Leben später selbst in die Hand nehmen.

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kommentieren ist momentan nicht möglich.