Werber Partner

fabalista logo

Wenn das Kinderzimmer zur Kampfarena wird – Streitereien unter Geschwistern

Finn's Kinder

© piqs.de / renelutz

Streitereien zwischen Geschwisterkindern können das harmonische Familienleben schnell aus der Bahn werfen

Streitereien zwischen Geschwisterkindern können das harmonische Familienleben schnell aus der Bahn werfen. Das ewige Gezanke um die Lieblingspuppe und anderen Kleinigkeiten hat schon so manche Eltern um den Verstand gebracht. Doch wie können die kleinen Rabauken nur wieder zur Vernunft gebracht werden?

Es ist ein ewiges Hin-und Her. Aus einem anfangs harmonischen Miteinander entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit ein handfester Streit. Wieder einmal haben sich die Kleinen wegen irgendeinem Kuscheltier in die Haare bekommen und fangen lauthals an, sich gegenseitig anzuschreien. Als Elternteil steht man in der Regel machtlos daneben, der Versuch, die kleinen Streithähne zum Aufhören zu bewegen, scheitert meist kläglich.

Ziehen Sie klare Grenzen

Damit der Streit nicht völlig eskaliert, müssen Grenzen gesetzt werden. Geben Sie Ihren Kindern unmissverständlich zu verstehen, dass in Ihrer Familie weder gezankt noch geboxt oder geschrien wird. Hierbei wird selbstverständlich vorausgesetzt, dass die gewählten Worte in einer normalen Tonlage ausgesprochen werden. Im Anschluss sollte, wenn möglich, eine kurzweilige räumliche Trennung erfolgen. Auf diese Weise bekommt jedes Ihrer Kinder die Gelegenheit wieder zur Ruhe zu kommen.

 

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

-

 

GD Star Rating
a WordPress rating system
GD Star Rating
a WordPress rating system
Wenn das Kinderzimmer zur Kampfarena wird - Streitereien unter Geschwistern, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentieren ist momentan nicht möglich.