Werber Partner

fabalista logo

Die Einschulung und ihr wichtigstes Zubehör

entspannung-fuer-die-kleinen-stress-in-der-schule-kinder-snacktv

Der Familienrat tagt

Die Einschulung steht bevor. Dies ist die Zeit der großen Familienkonferenzen, auf denen sich Eltern, Tanten, Onkel, Großeltern und Paten darüber austauschen, was ein Schulkind braucht, um glücklich und gesund zu lernen. Posten werden zusammengetragen und addiert. Am Ende kommt eine hübsche Summe heraus für das passende Outfit zum gelungenen Schulstart. Nun heißt es Prioritäten setzen. Aber welche?

Was wirklich wichtig ist

Bücher, Schreibmaterial, Stiftemappen, Butterbrotdose, Umschläge für die Hefte, Malstifte und nicht zu vergessen: Die Zuckertüte für den Tag der Einschulung. Solide, bequeme Kleidung, die in der dunklen Jahreszeit das Licht reflektiert. Einige Materialien schreibt die Schule exakt vor; bei anderen besitzen die Eltern Spielraum. Es darf vorausgesetzt werden, dass alle Eltern bemüht sind, die bestmögliche Ausstattung für den Schulanfang zusammenzutragen. Dabei steht neben Haltbarkeit der Materialien und ansprechendem Design der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund. Gut reflektierende Kleidung für den sicheren Schulweg wurde schon erwähnt. Das wichtigste Utensil aber, um das Kind gesund zur Schule kommen zu lassen, ist ein Qualitäts-Schulranzen. Beim Ranzen sollten die Diskussionen ums Geld aufhören. Die Anforderungen an dieses Transportmittel sind klar definiert. Jeder Kompromiss schadet der Gesundheit des Kindes.

Klare Vorgaben für die Rückengesundheit

Es gibt genaue Vorgaben, welche Kriterien ein guter Schulranzen zu erfüllen hat. Länger gestritten wurde in der Fachwelt über das zulässige Höchstgewicht des gefüllten Ranzens. Nach zahlreichen Studien wird den Kindern heute mehr zugetraut als früher: Bis zu 15 % darf heute ohne Gesundheitsgefährdung getragen werden. Voraussetzung ist allerdings eine gesunde Konstitution und eben ein ergonomisch gut gebauter Ranzen. Der Ranzen selbst sollte ein Eigengewicht von 1300 g nicht überschreiten. Es gilt jedoch nicht: je leichter, je besser. Übertriebene Leichtbauweise geht auf Kosten der Stabilität. Ein guter Schulranzen besitzt einen festen Rahmen und passt sich mit einem seitlich erhöhten, rutschfesten Rückenteil ergonomisch der Körperform an. Er hat eine sinnvolle Fächeraufteilung, die es ermöglicht, schwere Bücher etc. körpernah zu positionieren. Die Träger des Ranzens sind S-förmig, rutschfest und mindestens 4 cm breit, um das Gewicht gut auf den Schultern zu lagern. Eine stufenlose, leicht handhabbare Verstellung der Träger sorgt für einen optimal festen Sitz. Atmungsaktives Material lässt eine ausreichende Luftzirkulation zu. Selbstverständlich sollte die Ranzenoberfläche genug reflektierende Applikationen besitzen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Gesund und gut aussehend

Eltern sind wählerisch, was die Sicherheit und den Tragekomfort eines Ranzens angeht. Kinder sind wählerisch, wenn es um Design und Farbe geht. Die Modelle von Schulranzen.net bringen Eltern- und Kinderwünsche zusammen und sorgen dafür, dass der erste Schulweg gesund und chic zugleich zurückgelegt wird.

Wie ist deine Meinung zu diesem Artikel? Schreibt sie uns doch direkt als Kommentar zum Artikel!

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

Du möchtest ein Artikel oder Thema für elternblognews.de bei steuern? Wir freuen uns, einfach E-Mail an: info@elternblognews.de

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Die Einschulung und ihr wichtigstes Zubehör, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Kommentieren ist momentan nicht möglich.