Werber Partner

fabalista logo

Archiv für die Kategorie „Ernährung“

Mit Spaß und Genuss – so lernen Kinder sich gesund zu ernähren.

Obst-Gemüse-ernährung-Essen-MichelleAngela-piqs.de

© piqs.de / MichelleAngela

Aktuelle Studien haben es deutlich gemacht –  Jedes 5. Kind leidet bereits unter mehr oder minder starkem Übergewicht. Grund hierfür sind nicht nur die mangelnde Bewegung, sondern in vielen Fällen auch eine falsche und einseitige Ernährung.

Obst, Gemüse und Schwarzbrot sind für viele Kinder halt weniger attraktiv als Pommes, Burger oder die berühmte Pizza. Zugegeben, letzteres schmeckt ja auch lecker und es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn diese Dinge 1-2 mal per Woche den Essensplan verschönern. Ganz im Gegenteil.

Wie aber nun die Kinder zur gesunden Ernährung heranführen?

Spaß und Genuss sind hierbei wichtige Begleiter beim Kochen und beim Essen. Auch wenn es etwas mehr Zeit kostet, so können bereits Kindergartenkinder beim Kartoffel- oder Möhren schälen helfen oder das Dressing für den Salat rühren. Stück für Stück wird so jedes Kind an eine gesunde und auch abwechslungsreiche Ernährung herangeführt und das ohne Zwang und Druck. Dieser führt nämlich nur dazu, dass ein Kind sich allem Neuen verschließt.

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Stillen – Dieses Foto löst heiße Diskussion bei Facebook aus

FacebookHeute habe ich etwas interessantes auf Facebook gesehen. Eine Freundin teilte dieses Bild, auf welchem eine Frau zu erkennen ist, die ihr Kind stillt. Nungut, bei dem Kind handelt es sich deutlich nicht mehr um einen Säugling aber die Diskussion bzw Kommentare die einige User zu diesem Bild abgaben, waren wirklich unterirdisch.

Einer schoss für mich den absoluten Vogel ab, indem er behauptete, dass so später aus dem Kind ein Sexualstraftäter werden würde! Andere witzelten darüber wie die Frau wohl ihr Kind in eine Betreuungseinrichtung abgeben würde und der Erzieherin einige Fläschchen mit abgepumpter Milch in die Hand drücken würde.

Meine Güte, erstaunlich wie unflexibel die Menschheit geworden ist, da darf ein Kind, sobald es laufen kann keine Brust mehr gegeben werden. Und warum? Weil die Gesellschaftliche Norm es so vorgibt. Warum ekelt dieser äußerst natürliche Anblick so viele Menschen an?
Selbst wenn man seinen Säugling heutzutage in der Öffentlichkeit stillt, wird dies mit verachtenden Blicken gestraft und die Leute verziehen das Gesicht. Gibt man dem Würmchen allerdings das Fläschchen, gucken alle begeistert zu und brechen geradewegs in Euphorie aus, wie süß dass doch ist!

Ob es jemals wieder anerkannt sein wird, sein Kind natürlich und auf die wohl beste und gesündeste Art und Weise zu Ernähren?

Was sagt ihr zu diesem Bild, schockiert es euch oder findet ihr es genauso schön wie ich, dass diese Mutter sich über die Gesellschaftliche Norm hinwegsetzt und ihrem Kind die Liebe und Zuneigung gibt, die es benötigt?

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Auf gesunde Ernährung achten

Obst-Gemüse-ernährung-Essen-MichelleAngela-piqs.de

© piqs.de / MichelleAngela

Ich wende mich mal an alle Eltern. Bitte achtet bei den Babys sobald sie den ersten Brei essen können, immer auf eine gesunde Ernährung. Die ersten drei Lebensjahre sind die sog. Prägephase unserer Lieben. Sie sollten in dieser Zeit soviel verschiedene Sorten von Gemüse, Obst, Fleisch etc. kennenlernen und ausprobieren. Aber bitte keine Süßigkeiten. Auch wenn sich ein Brei mit der Aufschrift Vanillegeschmack noch so interessant anhört. Es ist eben immer wieder nur reiner Zucker. Stopft sie nicht unnötig damit voll sie brauchen das wirklich nicht. Das rächt sich später mit schlechten Zähnen, Übergewicht, Diabetes. Da sie noch nicht wissen was das ist. Ist es in dieser Zeit leichter ihnen die gesunden Produkte näher zu bringen. Einfach alles mal ausprobieren, auch Sachen die einem selber nicht so schmecken. Es heißt dann oft es sind ja noch die Milchzähne. Wie Mediziner herausgefunden haben leiden diese nachfolgenden Zähne besonders dann an Karies.

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Ernährungsfallen

Zwieback-Ernährung-Essen-heffer-piqs.de

© piqs.de / heffer

Seit der Geburt unseres Sohnes achten wir sehr darauf was seine Ernährung angeht.Wir wollen alles richtig machen. Wir studieren bei jedem sog. Kinderlebensmittel die Inhaltsangaben und sind schon fast die wahren Experten. Wenn es darum geht welches nun gesund ist und welches eben nicht. Von Anfang wurde der Brei selbst gekocht – bis auf ein paar Ausnahmen z.B. für unterwegs gab es Gläschen, da sie besser haltbarer waren. Das schlimmste ist aber immer noch der immense Zuckergehalt bei den Fertigprodukten, der sich unter anderem unter Wörtern, wie Maltodextrin verbergen. Selbst ich bin bei solchen Sachen schon oft hereingefallen. Ein gutes Beispiel ist da der Zwieback. Von Kindesbeinen an wurde mir suggeriert Zwieback sei gesund. Nun verglich ich einen reinen Kinderzwieback in Kinderhandgröße mit einem Normalen. Eigentlich würde man ja denken in den Kindersachen steckt mehr Zucker, aber ich wurde eines besseren belehrt. Im herkömmlichen Zwieback fand sich eine Reihe von Zutaten: Zucker, Traubenzucker, Maltodextrin usw. im Vergleich zum Kinderzwieback der nur ein Art von Zucker enthielt. Was ich nicht für möglich gehalten habe.

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kleinkindmilch

Milch-Trinken-Singa-piqs.de

© piqs.de / Singa

Heute las ich in meinem AOK Magazin folgenden Satz:

„Experten sehen keinen Vorteil in spezieller Kleinkindmilch. Im Gegenteil: Der Mix aus Wasser und Molkepulver enthält viel Zucker und ist oft aromatisiert. Billiger und gesünder ist einfache Kuhmilch.“

Ist das komisch, das sie erst jetzt darauf gekommen sind, die lieben Experten. So was aber auch. Seit Geburt unseres Sohnes achten wir ganz genau auf die Inhaltsangaben bei Babymilch und Kleinkindmilch. Seit seinem 9 Monat trinkt er nur noch Kuhmilch. Die Folgemilch verweigert er strikt, geschadet hat es ihm bisher nicht.  Er ist direkt schon ein Milchfanatiker. Dieser Satz im Magazin hat mich nun wiedermal bestärkt, dass wir bis jetzt alles richtig machen mit unserem Sohnemann. Auch wenn wir von manchen Leuten doof angesehen werden, wenn unser Kleiner keine Folgemilch trinkt. Er verlangt danach nicht und braucht das halt einfach nicht. Ich denke das Babys oder Kleinkinder irgendwie eine Instinkt haben, was sie brauchen oder auch nicht.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Weihnachts-Umfrage: Süßes fürs Kleinkind?

Es ist Advent!
Überall duftet es nach Lebkuchen und Kakao.
Der Nikolaus bringt die Schokolade und der Adventskalender wartet jeden Morgen auf das Kind.

Da gibt es Eltern, die streng auf die Ernährung achten und ihren Kindern eine gesunde Lebensweise ermöglichen
und es gibt Eltern, die die Weihnachtszeit klassisch mit Lebkuchen und co mit ihren Kindern genießen.

Zu welcher Sorte gehört Ihr?

Schreibt mir! Wie handhabt Ihr die Adventszeit mit Euren Kindern?Gibt es Schokoladenkalender oder lieber ein kleines Spielzeug?

Mein Sohn  ist 14 Monate alt und ich liebe Weihnachten! Er hat einen Adventskalender, in dem abwechselnd ein Kecks (Reformhaus) oder eine kleine Holzfigur drin ist. Ab und an darf er auch mal ein Stück Lebkuchen essen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Rezept für Matsche-Teig

Kinder lieben es zu Matschen.
Sind sie noch sehr klein, landet die Matsche auch gerne mal im Mund.

Bei diesem Teig, macht das Matschen, aber auch das Naschen richtig viel Spaß!

Zutaten:

-Apfelmark (ist nämlich ungesüßt!)
-Schmelzflocken

Die Schmelzflocken einfach mit dem Apfelmark verrühren. Je nach gewünschter Konsistenz mehr Flocken, oder etwas Wasser dazu geben. Fertig!

Das schmeckt nicht nur lecker und fühlt sich gut an, es ist auch noch gesund!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Welches Wasser fürs Baby?

Das Angebot an Babywasser ist riesig und in allen Preislagen zu haben.
Aber ist das wirklich nötig? Reicht nicht auch Leitungswasser? Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Die Spinatlüge: Hier erfahren Sie die Wahrheit über Spinat!

Viele Kinder essen ihn nur sehr ungern – Spinat.

Er ist schleimig und hat eine unangenehme Farbe.
Für Kinder ist weniger der Geschmack das „eklige“, als die Konsistenz.

Denn: Zwischen dem 2ten und 3ten Lebensjahr beschäftigt sich das Kind mit seinen Ausscheidungen (anale Phase nach Freud). Der grünliche Brei Spinat wird daher vom Kind unbewusst mit Kot verbunden.

Früher gab es dann aber noch das Argument der Erwachsenen: Der Spinat hat viel Eisen.
Aber das ist eine Lüge!
Neue Forschungen bestätigen es: Spinat hat nicht viel Eisen.
Im Gegenteil: Schokolade hat viel mehr Eisen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Montags-Buchvorstellung: Bert, der Gemüsekobold oder Warum man gesunde Sachen essen soll

Bert, der Gemüsekobold oder Warum man gesunde Sachen essen soll

Susanne Szesny
Julia Volmert

„Ich mag das nicht!“

„Ih, das esse ich nicht!“

Jonas und Lena sind 2 Kinder, wie wir sie wohl fast alle Zuhause haben.

Sie ekeln sich vor allem gesunden. Pizza, Pommes, Hamburger, das könnten sie jeden Tag essen! Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...