Werber Partner

fabalista logo

Artikel-Schlagworte: „kind“

Entspannungsgeschichte: Baby im Mutterleib

Schwangerschaft-Babybauch-morgueFile-grietgriet

© morgueFile.com / by grietgriet

Baby im Mutterleib

(eine Entspannungsgeschichte von Mutter zu Kind)

————————

Stell dir einmal vor, du bist noch ein Baby.

Du bist noch sehr klein. So klein, dass du noch in meinem Bauch lebst.

Hier drin, in meinem Bauch ist es wunderschön!

Es ist warm und weich… und du fühlst dich wohl und geborgen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kinder brauchen kuscheln für ihre Entwicklung

baby-kuscheln-liebe-piqs-adilescent.jpg

© by piqs.de / by adilescent

Ihr knuddelt auch am liebsten den ganzen Tag mit eurem Kind? Dann macht ihr instinktiv genau das richtige. Denn kuscheln macht klug und glücklich!

Von Anfang an dabei

Bereits während der Schwangerschaft kann der Embryo Berührungen spüren. In der 8ten Schwangerschaftswoche, nimmt der Winzling Berührungen im Mundbereich war. Ende des ersten Trimesters, ist der Tastsinn in den Händen und fast auf der gesamten Körperoberfläche ausgebildet. Unsere Zwerge nehmen also die ersten Eindrücke hauptsächlich über die Haut war und sämtliche Reise, die sie über unser größtest Sinnesorgan wahr nehmen, fördern ihre Entwicklung.
Küssen, streicheln, knuddeln und kitzen sind also nicht nur erlaubt, sondern auch außdrücklich erwünscht!

Geborgenheit und Sicherheit

Ihr könnt beruhigend ohne liebevoll mit eurem Baby reden, es wird dieser Worte aber erst in Verbindung mit Berührungen lernen zu Verstehen. Es spürt von Geburt an, ob ihm eine Berührung gut tut, ob sie liebevoll gehalten werden und ob eine Berührung Sicherheit sowie Geborgenheit vermittelt. Die erste prägende Erfahrung ist also jede zärtliche Berührung zwischen Eltern und Kind. Schmusen ist somit eine wortlose Liebeserklärung, die eurem Baby Sicherheit vermittelt.

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Kindergarten-Streik: Es gibt immer eine Ursache

lernen nachhilfeKommt Ihnen das bekannt vor? Eigentlich geht Ihr Sprössling gerne in den Kindergarten, doch auf einmal bekommen sie diesen Satz zu hören:“Nein, ich will wieder mit nach Hause!“ Ein solcher Satz wirft immer Fragen auf, schließlich muss es ja einen Grund geben, warum der Nachwuchs urplötzlich nichts mehr vom Kindergarten wissen will.

Die häufigsten Gründe

  • IntegrationsschwierigkeitenWie verhält sich Ihr Kind innerhalb der Kindergarten-Gruppe? Kann es sich anpassen, hat es Freunde zum Spielen? Eine kurze Nachfrage bei der Erzieherin wird schnell aufschlüsseln, ob der Nachwuchs sich im Kindergarten allein gelassen fühlt.
  • TrennungsangstWie viel Zeit verbringt Ihr Kind im Kindergarten? Besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihren Nachwuchs vielleicht etwas später oder etwas eher abholen können? Oft reicht es auch schon, wenn der Lieblingsteddy oder die Lieblingspuppe mit in den Kindergarten darf. Auch die Verabschiedung sollte möglichst ruhig verlaufen. Fahren Sie lieber etwas eher zum Kindergarten, nehmen Sie Ihr Kind ruhig noch kurz auf den Schoss.
  • LangeweileSeit wann geht Ihr Kind in den Kindergarten? Vor allem im letzten Kindergartenjahr kommt es oft vor, dass sich Kinder anfangen zu langweilen. Sie kennen jeden Winkel der Einrichtung, jedes Spielzeug. Auch in diesem Fall ist ein Gespräch mit der Gruppenleitung überaus wichtig.
  • KrankheitIst bei Ihnen gerade die Grippe unterwegs? Hat Ihr Kind in der vergangenen Nacht gut geschlafen? Wenn Ihr Kind von einem auf den anderen Tag plötzlich nicht in den Kindergarten will, kann auch eine anschleichende Krankheit die Ursache hierfür sein.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind

Ein Kindergarten-Streik kommt nie von ungefähr. Sobald Sie als Elternteil bemerken, dass Ihr Kind plötzlich keine Lust mehr auf den Kindergarten hat, muss die Ursache gefunden werden. Bereiten Sie einen gemütlichen Nachmittag vor. Kochen Sie einen Kakao, stellen Sie einige Plätzchen auf den Tisch. In einem ruhigen Gespräch unter vier Augen werden Sie sicher bald erfahren, was in Ihrem Kind vorgeht.

 

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?
Teile deine Meinung mit anderen und schreibe ein Kommentar!

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Neurodermitis: So können Sie Ihrem Kind helfen – Tipps für Eltern & Erzieher

kind-baby-mutter-Gordon-Ryan-piqs.de

© piqs.de / Gordon Ryan

Quälender Juckreiz und blutig gekratzte Hautstellen: Neurodermitis ist mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden. Besonders schlimm ist es, wenn das eigene Kind betroffen ist. Ursachen gibt es viele-wichtig ist vor allem, Geduld zu bewahren

Mögliche Ursachen

Kinder mit Neurodermitis stammen häufig aus Allergikerfamilien. Vater, Mutter oder auch Geschwister leiden ebenfalls an einer überempfindlichen Haut, reagieren allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel oder leiden unter Heuschnupfen. Doch dies sind nur einige wenige Punkte, die als mögliche Ursache in Betracht kommen können. Viele Kinder mit Neurodermitis leiden unter Infektionen, psychischem Stress oder auch unter einer Pollen bzw. Hausstaubmilbenallergie. Daneben wurde bei einigen Kindern festgestellt, dass ihre Haut sehr stark auf Hitze oder Kälte reagiert, sowie auf mechanische Reize, wie beispielsweise Schwitzen, Kratzen oder Scheuern.

So können Sie Ihrem Kind helfen

Sollten Sie bei Ihrem Kind Hautreizungen feststellen, suchen Sie am besten sofort einen Hautarzt auf. Dieser wird im gegebenen Fall eine Salbe aufschreiben, welche in der Regel zu einer schnellen Linderung der Symptome führt. Dennoch sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass auch das restliche Hautbild ihres Kindes entsprechend gepflegt werden muss. Nur so können Sie weiteren Neurodermitis-Schüben entgegenwirken. Lassen Sie sich am besten in einer Apotheke beraten, hier werden zahlreiche Pflegemittel für Neurodermitis-Patienten angeboten. Kleiner Tipp: Bewahren Sie das Pflegemittel am besten in ihrem Kühlschrank auf, denn eine gekühlte Creme,Lotion oder Paste mildert Juckreiz am schnellsten.

Weitere Möglichkeiten um Juckreiz entgegenzuwirken

In dieser Situation waren wir alle einmal: Es ist warm, man schwitzt und die Haut juckt bis zum Verrückt werden. Schnell begeht man den Fehler, sich zu kratzen, was wiederum zur Folge hat, dass sich offene Wunden bilden. Auch Ihr von Neurodermitis geplagtes Kind wird von Juckreiz geplagt, ganz besonders in der Nacht. Daher ist es empfehlenswert, dass Sie als Elternteil dafür sorgen, dass die Fingernägel Ihres Kindes möglichst kurz geschnitten werden. Auch das Tragen von speziellen Baumwoll-Handschuhen kann Ihr Kind daran hindern, sich selbst Wunden zuzufügen.

 

Werde Fan von Elternblognews auf Facebook (klick hier)

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Eindeutig zuviel Spielzeug

spielzeug-enten-badeente-Gaetan-Lee-piqs.de

© piqs.de / Gaetan Lee

Alle 6 Monate sehe ich das Spielzeug meines kleinen Sohnes durch. Was für sein Alter nicht mehr geeignet ist und vielleicht später mal an andere Kinder weitergegeben werden kann. Mich erschreckt es hierbei immer wieder, wie viel Spielzeug er als 2 Jähriger schon besitzt. Alles was sein kleines Herz begehrt Autos, Kuscheltiere, Lego, Lernspielzeug etc. etc. Da fragt man sich oft, wie wir damals als Kinder nur mit so wenig ausgekommen sind. Schuld daran ist vieles. Statt das man aufpasst das es nur an bestimmten Tagen Geschenke gibt, wird das Meiste bereits unterm Jahr gekauft. Auch ich ertappe mich oft dabei, das ich beim Einkaufen oft in der Spielzeugabteilung stehe und nach neuem Spielzeug schaue. Obwohl mehr als genug zu hause herumsteht. Letztendlich wird es dann gekauft.  Nur weil es mir selber so gut gefällt und denke, das er es brauchen kann. Die Konsumsucht lässt grüßen. Die Werbung trägt dazu ein kleines Stück bei.

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Feuer, Wasser, Wind

So langsam wird das Wetter wärmer. Die Sonne scheint wieder öfter, und es zieht und alles nach draußen.
Doch auch, wenn wir aus welchen Grüden auch immer drinnen bleiben, muss es nicht langweilig sein.
Der Klassiker unter den Bewegungsspielen „Feuer, Wasser, Wind“ kann sogar im Wohnzimmer gespielt werden.

Alle Kinder laufen durcheinander oder gehen durch den Raum. Ertönt das Kommando „Feuer“ legen sich die Kinder auf den Bauch. Kommt der „Wind“ müssen sie sich an etwas festhalten und bei „Wasser“ steigen oder setzen sie auf eine Bank, das Sofa oder einen Sessel. Wer als letzter fertig ist oder das Falsche macht, scheidet aus.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Guten Tag Frau Nebenmann

Guten Tag Frau Nebenmann,
sieh dir doch meine Faust mal an!

Da wachsen ja fünf Blätter raus,
sieht das nicht wie eine Blume aus?

Aber nein: diese Dinger
sind ja meine Finger,
mit denen ich dich kitzeln kann.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Frohes neues Jahr!

Das Jahr neigt sich dem Ende.

Weihnachten ist geschafft, Familienbesuche, Geschenke auspacken, Weihnachtsstress – so langsam kehrt wieder Ruhe ein.
Die meißten von uns haben ein paar Kilo zugelegt und nun ist Zeit, einfach mal das letzte Jahr Revue passieren zu lassen.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Gesundheit, Erfolg, und dass das, was Ihr Euch vor nehmt, auch klappt!

Alles Liebe und Gute!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Geschenkidee: Martin Bernhard, Kleines Reh im ersten Schnee

Martin Bernhard
Kleines Reh im ersten Schnee

Als das kleine Reh eines Tages aufwacht, staunt es nicht schlecht.
Die ganze Welt ist weiss, bedeckt von Schnee. Noch nie zuvor hatte es sowas gesehen.
Seine Freunde wollen sich mit ihm sofort in den Schnee stürzen. Doch das kleine Reh ist etwas skeptisch.
Schließlich aber zeigen ihm seine Freunde, wie schön Schnee ist.

Ein schönes Buch über Schnee und Freundschaft.

Für Kind ab 3 Jahren.

ISBN: 3833905220

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Es schneit, es schneit!

Musik und Text: Rolf Zuckowski

Es schneit! Es schneit!
Kommt alle aus dem Haus!
Die Welt, die Welt
sieht wie gepudert aus.
Es schneit! Es schneit!
Das müsst ihr einfach sehn!
Kommt mit! Kommt mit!
Wir wollen rodeln gehn. Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...