Werber Partner

fabalista logo

Artikel-Schlagworte: „Mutterleib“

Entspannungsgeschichte: Baby im Mutterleib

Schwangerschaft-Babybauch-morgueFile-grietgriet

© morgueFile.com / by grietgriet

Baby im Mutterleib

(eine Entspannungsgeschichte von Mutter zu Kind)

————————

Stell dir einmal vor, du bist noch ein Baby.

Du bist noch sehr klein. So klein, dass du noch in meinem Bauch lebst.

Hier drin, in meinem Bauch ist es wunderschön!

Es ist warm und weich… und du fühlst dich wohl und geborgen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Montagsserie: Schwangerschaft (zweiter Monat)

Das Herz der Mutter arbeitet nun für 2 Personen. Das kann zu Kreislaufproblemen führen.
Der Körper muss sich darauf erst einmal einstellen. Eben so die Gefühlswelt.
Manche Frauen sind oft gereizt, andere nah am Wasser gebaut.

In der 5. Woche beginnt das Herz des Babys an zu Schlagen. Mit ein bisschen Glück ist es sogar schon im Ulltraschall zu sehen. Kleine Ausbuchtungen von Armen und Beinen wachsen, ähnlich wie bei einem Gummibärchen. In der 7. Woche reagieren seine Augen, Ohren, Nase, Mund und Lippen bereits auf Reize. Nun ist der Embryo ungefähr 8 mm groß.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Babytragen

Babys lieben es getragen zu werden. Sie verspüren Geborgenheit und Schutz. Es erinnert sie an den Mutterleib.
Nun ist das ständige Tragen auf Dauer ganz schön anstrengend.
Zum Glück gibt es hierfür Babytragen, z.B. von Manduca.

Der Vorteil: Die Arme sind frei! Man kann den kleinen Schatz hin und her wiegen, ihn nah am eigenen Körper tragen und gleichzeitig Essen kochen, den Müll runter bringen oder sogar Einkaufen!
Das Kind hört den gewohnten Herzschlag und spürt die Wärme von Mama oder Papa.

Die Babytragen von Manduca sind ökologisch und strapazierfähig!
Sie schonen den Rücken und sehen dazu auch noch hübsch aus!
Es gibt sie in vielerlei Farben, z.B. die Manduca in braun.

Man kann das Baby am Rücken, am Bauch oder sogar auf der Hüfte tragen.
Und das lästige Zusammenknoten wie bei Tragetüchern entfällt völlig!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Ich bin Mama!

Hallo Ihr Lieben!

Entschuldigt bitte, dass in den letzten Tagen nix Neues hier zu finden war, aber ich war andersweitig beschäftigt.
Am 25.9.09 ist unser Sohn zur Welt gekommen!
Die Geburt hatte es in sich, aber am Ende war sie erfolgreich.

Das Leben verändert sich einschneidend und plötzlich ist man nur noch mit Wickeln, Füttern und Wäsche waschen beschäftigt.

Ab sofort gehts hier wie gewohnt weiter!

Alles Liebe,
Eure Melanie

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Der Herzschlag eines Babys im Mutterleib

Ein deutsches Forscherteam hat heraus gefunden, dass das Herz der Mama mit dem Herz ihres Babys in ihrem Bauch manchmal im gleichen Takt schlägt.

Unglaublich, oder?

Bekannterweise schlägt das Herz eines Babys schneller als das Herz der Mutter.
Aber durch eine komplizierte Messtechnik wurde nun nachgewiesen, dass die 2 Herzen manchmal gleich schlagen.
Da legt sich die Vermutung nahe, dass das Baby den Herzschlag der Mutter nicht nur wahrnimmt, sondern sich ihm sogar anpasst!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Akupunktur in der Geburtshilfe

Wer sich in der Endphase der Schwangerschaft befindet, wird von Angeboten zur Erleichterung der Geburt nur so überflutet. Von der üblichen Schwangerschaftsgymnastik im Vorbereitungskurs bis zum Yoga ist alles dabei, was den Körper auf die Anstrengungen der Geburt vorbereiten soll.

Eine Methode wird von Hebammen sowie Gynäkologen sehr empfohlen:

Die Akupunktur

Aber was ist das eigentlich? Was passiert da? Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Umfrage Pucken

Hallo Ihr Lieben!


Umfrage Pucken

Habt Ihr Erfahrung mit dem „Pucken“ gemacht?

Was haltet ihr davon, den neugeborenen Säugling eng in ein Laken zu wickeln?

Was spricht eurer Meinung dafür?

Oder was spricht dagegen?


Eure Meinungen und Erfahrungen interessieren mich brennend!!!

Liebe Grüße,

Melanie

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Pucken

Schon mal gehört? Was ist das eigentlich?

Pucken ist eine Technik, bei der das Neugeborene zum Schlafen eng in ein Tuch gewickelt wird. Nur der Kopf schaut heraus.

Das Kind spürt dabei permanent taktile Berührungen am ganzen Körper. Ebenso, wie es das noch aus dem Mutterleib kennt. So fühlt es sich weiterhin geborgen und sicher. Diesen Beitrag weiterlesen »

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...